Begleitende Therapien


Man sollte versuchen, seinem Körper so viel Gutes in dieser Zeit zu tun, wie möglich. Eine Chemotherapie verlangt dem Körper viel Kraft ab. Durch die lange Zeit des Liegens und des Wartens bildet sich Muskulatur zurück und Verspannungen entstehen, die bisweilen recht schmerzhaft sein können.

Massagen

Klassische Massagen zur Entspannung und Lockerung der Muskulatur. Lymphdrainagen zur Unterstützung der Entgiftung des Körpers.
Ostheopatische Behandlungen um das Knochengerüst wieder an Ort und Stelle zu bringen..

Akkupunktur / Akkupunktmassage

Mit diesen Behandlungen wurde mein gesamtes Wohlbefinden verbessert. Oft für mehrere Tage. Offensichtlich findet dabei im Körper ein Energieausgleich statt. Mein Schlaf wurde besser und ich konnte mich schneller von Nebenwirkungen erholen.
Erstaunlicherweise hat sich folgendes ereignet:
Durch die enorme Leistung die meinem Körper durch die Chemotherapie abverlangt wurde, sanken meine Leukozyten (Weisse Blutkörperchen) im Blutwert massiv ab.

Bei einem gesunden Menschen sind davon ca. 4000 – 10000 /µl im Blut enthalten. Mein Standardwert liegt bei ca. 6500/µl. Die Leuko´s sind die Blutpolizei und kümmern sich um die Vertilgung und den Abtransport abgestorbener Zellen, des ehemaligen Tumors. Dadurch wird ihre Anzahl im Blut reduziert. Mehr findest Du unter Leukozyten.

 


Bei mir hatte sich der Wert auf knapp 1000/µl gesenkt, 2 Tage nach Ende der Phase1. Einerseits ein erfreuliches Zeichen, denn es beweist dass die Chemo anschlägt, andererseits sollten die Leuko´s vor den nächsten Gaben von Bleomycin oder dem nächsten Zyklus wieder deutlich höher sein (wenngleich auch nicht unbedingt beim Normalwert).
Jeweils zwei Tage nach der Akkupunktmassagebehandlung waren meine Leuko´s wieder nahezu beim Normalwert angelangt! Das hat sogar meinen behandelnden Professor in Erstaunen versetzt.
Sollten die Leuko´s zu niedrig sein, müssen sie sonst durch Medikamente angehoben werden.




Vitamincocktails

Ich habe mir von meinem Hausarzt in den Phasen 3 und 5 Vitamincocktails per Infusion verabreichen lassen, die mir jedes Mal einen Energieschub verabreichten. Unterstützt wurde diese Therapie durch tägliche Vitamintabletten, und andere Präparate aus der Naturheilkunde, die er mir verschrieb. Als Anregung für sie eine kurze Liste der mir verschriebenen Präparate, sprechen sie ihre Präparate aber bitte mit dem Arzt der für die Chemo zuständig ist, ab.
Krallendorn, Traubenkernextrakt, Selen und vieles mehr.