Mentale Programme


Mein Beruf ist es, Menschen in der Kommunikation mit sich selbst oder Anderen zur Seite zu stehen.

Siehe auch www.pente.de.

Dabei verwende ich  - unter anderem - Techniken aus dem NLP.
NLP steht für Neuro-Linguistisches-Programmieren, was einfach gesagt bedeutet, seine eigenen Denk-Programme zu entwickeln.
Jedes Verhalten, unsere Fähigkeiten und auch unsere Überzeugungen und Wertesysteme sind in unserem Zentralcomputer, dem Gehirn gespeichert. Sie werden je nach Bedarf automatisch abgerufen und eingesetzt.
Da sich das über unser Gehirn abspielt, wird der Begriff Neuro (Nervlich) eingesetzt. Unsere Denkschnittstelle ist die Sprache denn, wenn ich denke, rede ich mit mir. Daher der Begriff Linguistisch (Sprachlich).
Programmieren steht aus folgendem Grund in dem Begriff NLP.  Über die Sprache kann ich neue Progamme in mein Gehirn schreiben, die dort von kurzer oder langer Dauer sein können.

Ein Beispiel: Ich nehme mir vor für das Abendessen einzukaufen. Brot, Butter, Wurst, Käse und Wein. In meiner inneren Vorstellung weiß ich genau wo ich diese Sachen im Regal meines Ladens finde. Danach brauche ich nur noch los zu gehen und das „Programm Einkaufen“ läuft ab.

(Männertypisch ist, dass diese Programme ohne Abweichung ablaufen. Beim Einkauf von Frauen kann durchaus die eine oder andere "Entdeckung" aus einer kurzen Besorgung einen ganzen "Shoppingbummel" machen. ;-)

Solche Programme, die man sich selbst „schreibt“ haben eine Wirkung in allen Bereichen. In unserem Verhalten, bei unseren Fähigkeiten unseren Wertvorstellungen und Überzeugungen bis hin zu unserer Persönlichkeit und Identität.

Was hindert uns daran, solch ein Programm für unseren Heilungsweg zu schreiben?

Richtig  - Nichts !

Ich behaupte, dass man sich gesund „denken“ kann. Das ersetzt in bestimmten Bereichen sicher nicht den Arzt und Medizin, ist aber auf jeden Fall eine wirksame Ergänzung.
 
Mir geht es darum zu zeigen, dass man mit einem gesamtheitlichen Ansatz schneller und umfassender gesund werden kann.
Gesamtheitlich heißt hier, alle Möglichkeiten nutzen. Angefangen beim Arzt über den Masseur, Heilpraktiker, vom Ostheopathen bis zur Lymphdrainage, Informationen aus dem Internet, von Freunden oder aus einem Buch.
Und nicht zuletzt mit der eigenen mentalen Einstellung.